Möchten Sie mehr darüber erfahren, was es bedeutet, wenn Sie in eine Geschwindigkeitskontrolle geraten?

Während der 100-tägigen Reise werden wir Sie dazu animieren, so viele Schritte wie möglich zu machen. Bei ungewöhnlich hohen Schrittzahlen kann es jedoch sein, dass wir eine „Geschwindigkeitskontrolle“ durchführen. Das soll keine Strafe sein. Ganz im Gegenteil, Sie können stolz darauf sein! Mit den Geschwindigkeitskontrollen möchte die Global Challenge einfach nur sicherstellen, dass eine Schritteingabe nicht versehentlich erfolgte oder die Schritte von mehreren Tagen unter einem einzigen Tag eingegeben werden.

Möglicherweise werden Sie darum gebeten, kurz zu beschreiben, wie Sie es geschafft haben, eine so beeindruckende Schrittzahl zu erreichen. Ihre Angaben werden innerhalb von 48 Stunden (an Werktagen) überprüft.

Zum Beispiel:
Ich habe an einem/einer (Aktivität) teilgenommen, über (Dauer + Strecke). Hier sind weitere Informationen: (falls möglich: Details zur Strecke, Strava-Link, Aufgliederung der Schritte oder Vergleichbares).

Wir sind gespannt, welche Aktivitäten Sie sich einfallen lassen, um die Schrittzahl für Ihr Team in die Höhe zu treiben.

Wenn Ihre Erklärung bei der Geschwindigkeitsprüfung nicht akzeptiert wird:

Sie erhalten von uns eine E-Mail, in der Sie um weitere Informationen gebeten werden. Gehen Sie einfach zu Ihrer Schritteingabeseite, um Ihre Schrittzahlen erneut einzugeben, und achten Sie darauf, dabei die Art der jeweiligen Aktivität und mindestens eines der folgenden Kriterien anzugeben:

- Strecke

- Dauer

- genommene Route

- Strava-Link

- Foto Ihres Pulse mit Datumsnachweis, wie etwa eine Uhr

- Link zu einer Fitnesstracking-App

- Senden Sie per E-Mail einen Screenshot von Ihrer Fitnesstracking-App an customer.service@virginpulse.com

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Powered by Zendesk